Wahnsinn wie die Zeit vergeht… zum 28x jährt sich dieser Tag der mein Leben von Grund auf verändert hat, der mit einem Schlag mein gewohntes Leben zerstört hat…

Ich habe mir an diesem Tag im wahrsten Sinne des Wortes mein Genick gebrochen… einige sterben, andere kommen ohne bleibende Schäden davon… und anderen müssen mit bleibenden Schäden und den einhergehenden Auswirkungen  weiterleben… QUERSCHNITTSLÄHMUNG nennt man das… gelähmt sein…

Mit dieser Lähmung wurde ich von einem Moment auf den anderen konfrontiert… lange haderte ich damit…lange hatte ich keine Perspektiven… bis ich eines Tages mich mit dieser so verhassten, so ungewollten Situation auseinandersetzte und mir bewusst wurde, dass es nur einen Weg gibt: ich musste der Realität in die Augen schauen und mich und die Situation so wahrnehmen wie sie nun mal war… somit kam ich ganz zu mir selber und plötzlich stieg nach anfänglicher Verarbeitungsphase immer mehr Energie und Zuversicht in mir hoch… und ich schaute nicht mehr auf die Dinge die ich nicht mehr machen konnte, sondern ich merkte, dass Möglichkeiten von Möglichkeiten bestanden… und so begann meine Reise…

Deswegen… viele von uns „brechen sich das Genick“… einige gehen daran zu Grunde, andere kommen ohne bleibende Schäden davon … und völlig verständlich hadert man damit … aber der Casus Knaxus ist: ich stelle  mich der Situation, nehme sie wahr und traue mich der Realität in die Augen zu schauen und wagt trotzdem mit Glauben und voller Zuversicht  den ersten Schritt in eine hoffnungsverheissene  Zukunft…

 

Mehr dazu in meinem Buch… hier erhältlich >>>>>>>>>>>

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart