Am vergangenen Wochenende nahm Thomas Geierspichler an einem Einladungsrennen im Schweizer Nottwil teil. Dabei sorgte er im 400er Rennen mit einem Sieg in seiner Kategorie für eine Saisonbestleistung!
„Die Form passt, das Training läuft sehr gut“, bilanzierte der Anifer nach seiner Rückkehr aus der Schweiz, wo er am Wochenende in Nottwil ein Einladungsrennen mit internationaler Beteiligung bestritt. „Beim 400er ist es richtig gut gelaufen und ich fuhr sogar schneller als beim Grand Prix im Mai bei besserem Wetter auf der gleichen Bahn. Es war wieder ein spannendes Duell mit meinem Freund und Rivalen Beat Bösch aus der Schweiz. Beim 1.500er, den ich als Tetra-Athlet komplett alleine fuhr, war ich nur um 1,5 Sekunden langsamer als damals. Alleine zu fahren ist bei starkem Wind extrem kräfte raubend, da Windschattenfahren logischerweise schneller ist.“
Mit seinem neuen Rennrollstuhl von Invacare und den von Bikepalast optimierten Trispokes aus Karbon konnte  Thomas Geierspichler Materialtests unter Rennbedingungen machen. „Es lief trotz der der widrigen Wetterbedingungen wirklich gut und ich konnte die Rennen voll durchziehen. Ich freue mich riesig über die beiden Ergebnisse und vor allem über die Rückschlüsse!“
Und jetzt wird weiter getüftelt und trainiert – mit dem Fokus auf den Eiffelturm 2024.

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart