Am kommenden Sonntag, den 5. Mai 2013, nimmt Thomas Geierspichler seinen Heimmarathon in Angriff. Um 9:00 Uhr fällt der Startschuss zum Halbmarathon und der Paralympicssieger wird fünf Minuten vorher mit seinem Trainingskollegen und Freund Markus Schmoll den Salzburg-Marathon bewältigen.

„Wir sind nicht in der Wertung, haben eine Ausnahmeregelung bekommen und starten quasi ein Exhibition-Race. Markus und ich freuen uns sehr drauf und wir wollen richtig Gas geben“, sagt Thomas. Nach rund 2,5 Kilometer kommt es zur ersten Hürde für die Rennrollstuhlfahrer, denn da beginnt die rund zwei Kilometer lange Hellbrunner Allee: „Über diesen Rollschotter müssen wir uns irgendwie retten und hoffen, dass uns die Läufer nicht einholen, da wir hier nicht den Top-Speed fahren können. Danach sollten wir den Vorsprung auf die Athleten ins Ziel bringen. Auf alle Fälle freue ich mich total, mich vor heimischen Publikum präsentieren zu können und es wird sicherlich eine tolle Sightseeing-Tour durch Salzburg.“

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart