Nach dem Startverzicht beim Halbmarathon in Lissabon vor einigen Wochen startet Thomas Geierspichler am kommenden Sonntag ganz offiziell in seine Wettkampfsaison. Er bestreitet den Halbmarathon in Linz und hofft auf gute Wetterprognosen. An den Start geht er mit einem neuen Rennrollstuhl, der getestet werden soll.

„Die Firma Invacare hat mir ein Top-Gerät zur Verfügung gestellt und ich habe bereits ein paar Trainings damit absolviert. „, sagt der Salzburger Paralympicssieger. Das Ziel für Linz lautet wie für den vermeintlichen Saisonstart in Lissabon: „Spaß haben und aus dem harten Training heraus ein tolles Rennen zu fahren. Cool wäre es, wenn ich von der Zeit her unter einer Stunde bleibe. Bisher bin ich zwei Mal in Linz gestartet und es war vor vielen Zuschauen immer ein tolles Erlebnis. Darauf hoffe ich auch am Sonntag.“

Der Linz Marathon ist eine weitere Station im Formaufbau in Richtung Schweizer Rennserie im Mai und Juni. Dort stehen drei Bahnmeetings und zum Abschluss ein Marathon auf dem Programm. Zuvor ist noch am 5. Mai der Start beim Salzburg Marathon geplant.
Honorarfreies Foto/Copyright: Petra Dissertori
http://www.mr-pr.at/newsletterbilder/geierspichler2013.jpg

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart